Loading...

Martin Schulze

Grüne Architektur

Design mit Pflanzen

Ausgewogene Komposition aus geometrischer Strenge, gepaart mit organischen Gräserlandschaften und einer natürlichen, blumigen Leichtigkeit. Durch die Heckenstrukturen mit den eingebundenen Felsenbirnen entsteht ein schöner Passepartouteffekt.

Böschungsgarten

Zur Überwindung von Höhensprüngen wurden steile Böschungen mit Gräsern zur Hangsicherung bepflanzt.
Weiche, organische Formen bilden einen Kontrast zur Strenge des Baukörpers und erzeugen so ein lebendiges Spannungsverhältnis.

Grüne Architektur

Gestaltungskonzept: Weniger ist mehr!
Rasenmodellierung in Verbindung mit geschwungenen Wegen und Terrassenbereichen definieren eine raumprägende Kulisse.

Stauden und Gräser

Atmosphärische Stauden und Gräser Arrangements erzeugen eine Vielzahl von positiven Wirkungen auf den Betrachter.
Gestalt, Kontraste, Blattformen, Strukturen, Farben, Texturen und Düfte, in stetigem Wandel und richtigem Mix kombiniert, schaffen malerische Landschaften und effektvolle Kompositionen.

Grafische Gärten

Lebende Kunstwerke in Grün erschaffen besondere Beziehungen in einem Raum mit geometrischen Formen und klaren Konturen.

Architektur und Natur

Der Geometrie von Gebäuden und großformatigen Holzdecks werden kontrastierende organische Formen entgegengesetzt. Modellierte Gräser- und Raseninseln strukturieren den Gartenraum, greifen in gerade Strukturen hinein und beleben sie.
Neben dem erhaltenswerten Baumbestand setzen extravagante Solitärgehölze Akzente.

Lineare Strukturen

Bogenförmig geschnittene Eibenriegel erzeugen Raumtiefe.
Als Kontrast wurden großblättrige Bäume, Stauden und Gräser eingesetzt.
In der Vertikalen kam ein hochstämmiges, quadratisches Pultdach mit silberblättrigen Wildbirnen zum Einsatz.

Gestaffelter Sichtschutz

Eibenhecke mit vorgelagerten Buchen-Flachspalieren bieten Sichtschutz, Räumlichkeit und über die Jahreszeiten ein schönes grafisches Motiv, ohne den Garten zu verschatten.

Reduktion

Vor der rostroten Corten Stahlwand befinden sich lediglich japanische Berggräser die sich elegant vor dem Betrachter verneigen in Kombination mit Zierlauch.
Reduzierte, unaufdringliche Ästhetik.

Atmosphäre

Gliederung des Gartenraumes durch japanischen Solitär-Ahorn, strukturierende Heckenriegel und Gehölzflächen.

Klarheit und Ordnung

Ein architektonisches Wasserbecken aus Edelstahl trennt Terrasse und Gartenraum. Moderner Garten und Wohnzimmer im Freien.
Ein schönes Beispiel für Materialauswahl, sowie horizontalen und vertikalen Elementen.

Klassisch schön

Unsere Designklassiker für den Garten.
Stilvolle, ausgewogene Komposition, das ganze Jahr über attraktiv.